Bookmark and Share
Deutsch | Français | English

HOPPID  |  HÔTEL  |  GASTRONOMIE  |  AYURVEDA  |  OFFRES SPÉCIALES  |  SÉMINAIRES/EVENTS  |  BOUTIQUE GANESHA  |  GALERIE  |  JOBS  |  CONTACT

HÔTEL »

 

VOTRE HÔTEL DE L’OURS
CHAMBRES DU BÄREN
OFFRES SPÉCIALES
Romances romantiques
Splendides jours de printemps ou automne
Journées paisibles
Pour famille monoparentale
Fr. 299.00
LISTE DES PRIX 2017
HISTOIRE DU BÄREN
COMMENTAIRES DES CLIENTS
DOWNLOAD PROSPECTUS
RÉSERVATION/INFORMATIONS

 

 
 

Bären-Geschichte

Chers lecteurs,
quelques articles n’ont malheureusement pas pu être traduit, dont celui-là. Vous le trouverez ci-joint en allemand.
Au besoin Google peut vous aider à obtenir une idée du contexte.


 

Hotel Bären in Brienz am See

CHRONIK


Schon 1628 anerkennen die Gnädigen Herren von Bern in Brienz zwei Tavernen. Leider werden die beiden Gaststätten nicht näher bezeichnet. Aus späteren Erlassen geht aber hervor, dass die eine in Tracht bei der Sust, dem Umlade- und Lagerplatz der Schiffer und Säumer stand. Sie kann als Vorgängerin des Hotels Kreuz gelten. Die andere stand im Dorf, und diese wird später als „Bären“ bezeichnet.
Diese beiden Gaststätten haben sicher schon vorher bestanden Sie werden bis zum Umsturz 1798 immer wieder als einzig bewilligte Gasthäuser erwähnt.

1658 erscheinen zwei Wirte im Chorgerichtsmanual. Heini Schwartz wirkt in Tracht. Wo Bendicht zum Stein wirtet, wird nicht berichtet. Er müsste dem Gasthaus im Dorf oder der Wirtschaft in Wyler am Brünig (Brienzwiler) vorgestanden sein.

1683 bestätigt die bernische Obrigkeit den Brienzer Gaststätten das Wihrtschaffts Recht:
„...zu Brientz im Dorf eine Taverne Wirtschaft, Davon £ 2. Bodenzins bezahlt worden Concediert von Mnghh.den 28. July 1683. Der izige besizer heisst Hans Fischer.
Zu Tracht. Das Lendi Haus eine Taverne Wirthschaft, gehört dem Sekel Der Landschaft Interlaken.
Zu Weiler am Brünig, eine Taverne Wirthschaft, hat der itzige besizer Hans Zum Stein seinem Gericht schriftlich eingegeben, so hier beigelegt ist.“

1688 revidieren die Oberen in Bern das Wirtshauswesen in ihren deutschen Landen. Sie bestätigen zwei Tavernenrechte in Gericht und Kirchhöre Brienz (wohl Dorf und Brienzwiler) und eines in Tracht. - „Die übrigen 2 Pintenschenken als wider die Ordnung und überflüssig abgestellt.“
„a. Im Dorf allda, Tav. Wihrt Hs. Fischer, ist in Ordnung, Concession 1683.
b. Zu Tracht Kilchhöri Brienz. Wihrt der Schiffmann Mathäus Michel, dieser ist Anno 1688. weilen es ein Schiff-
port seye, Approbiert. - NB die Particularen so Eigen Gewächs (Reben) haben, können auch Jhr Wein ausschen-
ken in Jhren Hauseren.

Wenn Sie die gesamte Chronik lesen wollen, dann können Sie diese H I E R downloaden.

SÉMINAIRES / EVENTS

 

FESTIVAL DES PRODUITS RÉGIONAUX | COURS DE YOGA BÄREN | WOHLBEFINDEN BRIENZ | WEEK-END PLAISANCE

Copyright © 2017. All rights reserved to Seehotel Bären Brienz Switzerland

Site Designed and developed by Criswalk